Wachsmotten

Motten gehören zu den Kleinschmetterlingen.

Die große Wachsmotte (Galleria mellionella) der weltweit verbreiteten Art erreichen eine Flügelspannweite von 20-38 mm. Sie legen ihre Eier häufchenweise, in Bienenstöcken ab. Die schlüpfenden Raupen ernähren sich zunächst vom Bodenmull. Später fressen sie aus dem Gespinst heraus an den Waben. Sie ernähren sich hauptsächlich von Pollenresten, fressen aber auch das Wachs. Ein Schaden ergibt sich nicht nur aus dem Fressen des Wachses, sondern auch durch das Verspinnen von Bienenpuppen. Die Falter fliegen von Mai bis Oktober, es werden 2 bis mehrere Generationen im Jahr durchlaufen.

Die kleine Wachsmotte (Achroia grisella) erreicht nur etwa eine Flügelspannweite von 20 mm (Weibchen bis 25 mm); die Vorderflügel sind silber- bis braungrau und einfarbig, fettig glänzend. Die kleine Wachsmotte legt am Wabenrand in Bienenvölkern Gespinstgänge an wobei die Bienenlarven hochgehoben werden. Diese Zellendeckel werden von den Bienen entfernt, es sind dann in ganzen Reihen die Köpfe der Bienenlarven zu sehen, die später von den Bienen entfernt werden.
 

Bekämpfung der Wachsmotte in den Bienenstöcken.

Nur starke Bienenvölker dulden. Regelmäßig Waben erneuern. Waben nicht in unbesetzten Bienenstöcken lassen. Bei unter 10°C bleibt die Entwicklung der Wachsmotte stehen.

Bekämpfung der Wachsmotte in Wabenvorräten

Physikalisch Frostbehandlung 3 Stunden bei –12°C 5 Stunden bei –7°C längere Frostperiode Vernichtet alle Stadien.
Chemisch Schwefel Behandlung von Oben Brandgefahr, 1 Streifen 100 lt. Kastenvolumen SO2 Spraydose Unwirksam gegen Eier, Gute Pollenkonservierung, Regelmäßig wiederholen Vorsicht beim Abbrennen von Schwefelstreifen, Dämpfe nicht einatmen.
Essigsäure Behandlung von Oben, regelmäßig wiederholen Vernichtet alle Stadien. Vernichtet Nosemasporen, Greift Metalle an, Dämpfe nicht einatmen,  Hautkontakt vermeiden
Ameisensäure Behandlung von Oben 80ml 85% pro 100 lt. regelmäßig wiederholen Vernichtet alle Stadien. Vernichtet Nosemasporen, Greift Metalle an, Dämpfe nicht einatmen,  Hautkontakt vermeiden
Technisch Wachs sofort schmelzen, kühl, hell, belüftet lagern.   Wachsmotten fürchten Licht und Luftzug. Vor Nagetieren und Insekten schützen.